Download Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und by Frank H. Mader, Bernhard Riedl PDF

By Frank H. Mader, Bernhard Riedl

NEU

Extra Kapitel zu Facharztprüfung und Prüfungstechnik

Neue Inhalte

Inhalte deutlich erweitert und auf die neue Weiterbildung zum ''Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin'' abgestimmt

Die Zusammenarbeit Hausarzt – Spezialist wird besonders dargestellt

Informationen zu neuesten Operationsmethoden und zur chirurgische Nachsorge

Geleitwort von Frau Professor Kruse (Vorsitzende der Vereinigung der Hochschullehrer und Lehrbeauftragten für Allgemeinmedizin)

Praxisnah stellen die Autoren dieses Fachbuches die diagnostischen und therapeutischen Strategien für die rund three hundred häufigsten Beratungsprobleme in der Allgemeinmedizin dar. Der Leser findet Antworten auf alle relevanten Fragen und kann sich mit Hilfe dieses Buchs bestens auf die Facharztprüfung vorbereiten. Das Konzept - die Zusammenschau von Theorie und Praxis der Allgemeinmedizin - garantiert vielfältige Nutzanwendung als rasche Orientierung im Praxisalltag und als Wissensgrundlage für Qualitätszirkel. Als Leitfaden für die Fortbildung sowie als Ratgeber und zur Vertiefung und Ergänzung der Seminarweiterbildung ''Allgemeinmedizin'' ist dieses Buch unerläßlich.

Show description

Read or Download Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und Therapie. Facharztprüfung Allgemeinmedizin PDF

Similar therapy books

EMDR and The Art of Psychotherapy With Children

". .. [This ebook comprises] necessary fabric for the kid therapist with different theoretical backgrounds to extra hopefully practice EMDR to childrens. " -- Frances Klaff, for magazine of EMDR perform and examine, quantity three, quantity three, 2009

Komorbidität, Psychose und Sucht - Grundlagen und Praxis: Mit Manualen für die Psychoedukation und Verhaltenstherapie

Die 2. Auflage ber? cksichtigt die umfangreiche, neu erschienene Literatur. Die Autorin erg? nzte das handbook f? r das psychoedukative Gruppentraining um die Thematik der Opiate. Dieses legt sie hier in einer zus? tzlichen model f? r die Einzeltherapie vor (KomPAkt-Training). Das zweite, ausf? hrliche guide konzipierte sie f?

Infusion nursing standards of practice

Nursing perform --
Patient care --
Documentation --
Infection prevention and defense compliance --
Infusion apparatus --
Vascular entry gadget choice and site --
Access units --
Site care and upkeep --
Infustion-related problems --
Other infusion-related systems --
Infusion cures.

Additional resources for Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und Therapie. Facharztprüfung Allgemeinmedizin

Example text

Ein pneumonischer Auskultationsbefund, eine »eitrige« Tonsillitis) werden fassbar. ▬ Ein AGV entwickelt sich innerhalb von wenigen Stunden (z. B. Appendicitis acuta, Meningitis acuta, Sepsis, Pneumonie). Fallstricke bei fieberhaften Erkrankungen stellen z. B. atypische Appendizitiden oder Tropenkrankheiten (z. B. Malaria) dar. 4 Bettlägerigkeit und Hausbesuch Der einzelne Patient oder seine Angehörigen reagieren auf das plötzliche Auftreten von Fieber (als einziges Symptom) durchaus unterschiedlich: So wird z.

Lebensjahr durchaus noch »normal« sein können. Wenn sich der Berufstätige entschließt, den Arzt aufzusuchen, geht es ihm auch um die Verordnung von Arbeitsruhe, während die besorgte Mutter »Schlimmes« ausgeschlossen wissen möchte. Andererseits sind Mütter mit mehreren Kindern aufgrund ihrer Erfahrung durchaus bereit, zunächst ohne Arztkontakt auszukommen und sich auf bewährte Methoden (z. B. Wickel, Fieberzäpfchen) zu verlassen; dies besonders dann, wenn weitere Fieberfälle in der Umgebung bekannt sind.

1994). Dies soll am Beispiel »Mattigkeit/Müdigkeit allgemein« illustriert werden ( Übersicht A1). 1 Die von R. N. Braun entwickelte und von P. Landolt-Theus und H. Danninger weitergeführte »Kasugraphie. Benennung der regelmäßig häufigen Fälle in der Allgemeinpraxis« (Landolt-Theus et al. 1994) ist in der 2. Auflage derzeit in Deutschland vergriffen. Die Arbeitsgruppe um O. Rosowsky in Frankreich setzt zusammen mit der Groupe IMAGE (ENSP, Ecole Nationale de la Santé Publique) sowie der Groupe INSERM (Institut National de la Santé et de la Recherche Médicale) die Arbeiten als »Observation de la pathologie en medécine générale« fort und hat eine viel beachtete Fassung für den französischen Sprachraum vorgelegt (Rosowsky et al.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 11 votes