Download Der Niedergang der bürgerlichen Denk- und Lebensform. Die by Panajotis Kondylis PDF

By Panajotis Kondylis

In seinem 1991 erstmals erschienenen Werk weist der Philosophie- und Sozialhistoriker Panajotis Kondylis nach, dass die sozialen und geistigen Wandlungen seit dem letzten Viertel des 19. Jahrhunderts bis heute eine strukturelle Einheit bilden. Die sich im Laufe von rund a hundred and fifty Jahren vollziehenden gesellschaftlichen Prozesse resultieren in einem Paradigmenwechsel: Statt der bürgerlich-liberalen Denk- und Lebensform bestimmt die egalitär-massendemokratische Konsumhaltung mit ihren Wohlstandsversprechungen die Welt des 20./21. Jahrhunderts. Die Überwindung der Knappheit der Güter führt zu einer historisch einmaligen scenario, zum Massenkonsum, der das postmoderne process in Gang hält. Die zentrale those des Autors lautet: Der ökonomische Erfolg der bürgerlichen Wertvorstellungen von Freiheit und Gleichheit ist zugleich die Ursache ihres Niedergangs. Im verbreiteten Hedonismus gibt es keine ästhetischen und ethischen Vorbehalte, die examine der politischen Wirklichkeit wird durch universale Kommunikation ersetzt, die von der Hoffnung auf Weltfrieden angetrieben wird. Im Zeitalter der pluralistischen Massendemokratie öffnen sich die Perspektiven auf die globale Gesellschaft, in der jedoch nicht der Handel den Krieg ablöst, sondern in dem die Verteilungskämpfe zunehmen. Das Buch erhebt nicht nur einen historischen und geistesgeschichtlichen, sondern auch einen methodologischen Anspruch, indem es Zusammenhänge zwischen sozialer, kultureller und raumzeitlicher Wahrnehmung erhellen will.

Show description

Read or Download Der Niedergang der bürgerlichen Denk- und Lebensform. Die liberale Moderne und die massendemokratische Postmoderne PDF

Similar other social sciences books

Marcus Contextual Grammars

Marcus Contextual Grammars is the 1st monograph to provide a category of grammars brought approximately 3 a long time in the past, according to the basic linguistic phenomenon of strings-contexts interaction (selection). lots of the theoretical effects acquired up to now in regards to the many versions of contextual grammars are offered with emphasis on periods of questions with relevance for functions within the research of typical language syntax: generative powers, descriptive and computational complexity, automata attractiveness, semilinearity, constitution of the generated strings, ambiguity, regulated rewriting, and so on.

Essays on the Characteristics

This e-book used to be initially released ahead of 1923, and represents a duplicate of an enormous ancient paintings, conserving an identical structure because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to practice OCR (optical personality reputation) know-how to the method, we think this results in sub-optimal effects (frequent typographical mistakes, unusual characters and complicated formatting) and doesn't safely look after the ancient personality of the unique artifact.

Extra resources for Der Niedergang der bürgerlichen Denk- und Lebensform. Die liberale Moderne und die massendemokratische Postmoderne

Example text

Oder im 18. Jh. vorherrschten, allmählich verdrängte. Die Errichtung von Museen symbolisierte im allgemeinen die endgültige Verselbständigung eines nunmehr kodifizierbaren und massiv vorzeigbaren säkularen Wissens. Sie bildeten die Tempel der neuen Wissenschaftsreligion, die auf die Denkmäler des theologischen Geistes selbstbewußt, wenn nicht verächtlich, herabblickten. Kunstmuseen demonstrierten insbesondere die neue Autonomie der Kunst, die aufgehört hatte, ancilla ecclesiae oder Repräsentationsmittel der „Despoten" zu sein, und trotz ihrer Einspannung für bürgerliche Repräsentationszwecke nun einen viel wichtigeren Status für sich beanspruchte, sie wollte nämlich neben der Wissenschaft und der Philosophie als selbständiges Organ der Weltdeutung und -erfahrung auftreten.

Von Öffentlichem und Privatem voneinander war die sozialpolitische Seite jener Säkularisierung, die auf ideologischem Gebiet die Beseitigung des faktischen Monopols der (kirchlich sanktionierten) Theologie bedeutet hat. Im Rahmen der ideologischen Säkularisierung, die für das Bürgertum ebenso lebensnotwendig war wie die sozialpolitische, wurde an die Stelle der traditionellen Theologie die Kultur oder die Bildung gesetzt - allerdings eine Kultur und eine Bildung, in der es ohne weiteres für eine gereinigte und aufgeklärte Religion Platz geben konnte und sollte.

Letztere hängt mit der soeben erörterten Berufsethik zusammen, erstere geht auf die persönliche Leistung als reale Stütze des Anspruchs auf Anerkennung und Belohnung zurück. Die Persönlichkeit wird somit nicht nur multidimensional aufgefaßt, sondern auch objektiviert, d. h. sie wird entsprechend ihrer Tätigkeit innerhalb der Gesellschaft und nicht etwa bloß auf Grund ihrer Absichten, ihrer Motive oder ihres Selbstverständnisses verstanden und bewertet. Persönlichkeit bleibt zwar etwas Einmaliges und Individuelles, durch ihr soziales Verhalten und die darin verkörperten Werte steht sie aber mit dem Allgemeinen und Universellen in Verbindung.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 38 votes